Spendenaufruf für Flüchtlinge in Österreich

Die Art und Weise wie mit Flüchtlingen in unserem Land umgegangen wird ist mehr als beschämend. Fehlende Strukturen, mangelnde Versorgung und menschenunwürdige Verhältnisse prägen den Alltag jener Menschen, die bei uns Schutz und Obdach suchen.
Zuschauen und/oder Mitleid hegen helfen niemandem weiter und wir können es uns nicht mehr leisten auf unsere scheinbar gelähmte Politik zu warten.

 

Gefragt sind deshalb ausschließlich WIR, also jene Menschen, die mit dem Privileg gesegnet wurden, europäische Bürger und BürgerInnen zu sein.

Wir rufen euch deshalb dazu auf, gemeinsam mit uns, Spendengelder zu lukrieren. Werdet aktiv, tretet an eure Freundeskreise heran und sammelt gemeinsam.. tut etwas!

Wir fokussieren in erster Linie die Flüchtlinge in der Erdbergstraße (Ballsportgymnasium) die momentan wirklich alles brauchen können: Hygieneartikel, Kleidung (vor allem Männerkleidung), Papier, Stifte, Freizeitbeschäftigungsartikel, Bücher, Gebetsteppiche etc. Ein bestimmter Anteil an den im Zuge unserer Spendenaktion von 2014 gesammelten Geldern wird ebenso hierfür verwendet werden.

Sollten wir es schaffen den Bedarf in der Erdbergstraße abzudecken widmen wir uns den Flüchtlingen in Traiskirchen...und dann weiter und weiter...und das werden wir so lange machen, bis diese Menschen wenigstens die essentiellsten Dinge haben.

Das Geld kann entweder (idealerweise gesammelt) an uns oder an Austrian Network for Refugees übergeben werden; schreibt uns hierzu einfach an office@aeoej.at oder office@anr-austria.at und wir kümmern uns um den Rest-

oder ihr überweist es an

IBAN: AT272011182244478600
BIC: GIBAATWWXXX
Als Verwendungszweck bitte unbedingt "Flüchtlinge in Österreich" angeben!

Werdet tätig, lasst uns gemeinsam was tun!


Verwendung der Spendengelder

Hier werden wir euch ständig darüber informieren, wie und für was das von euch gespendete Geld verwendet wurde.


Gesamtbetrag ( zum Stichtag 09.Juli 2015): 635€


Info: Parallel zu unserer Aktion gab es auch zahlreiche andere Spendenaktionen. Das Flüchtlingsheim in Erdberg war im Fokus der Medien und auch Ziel zahlreicher Sammelaktionen. Wir sind sowohl mit den Leuten dort als auch mit den Verantwortlichen in Kontakt und erfahren aus erster Hand, was benötigt wird. In den letzten Wochen haben zahlreiche Sachspenden die Flüchtlinge erreicht: Hygieneartikel, Kleiderspenden, Decken, Bücher etc. Es bestand daher kein Bedarf danach, noch zusätzliche Artikel zu kaufen und sie den Menschen dort zu geben. Wir fingen deshalb an, uns mit anderen Flüchtlingsstätten in Verbindung zu setzen um so eruieren zu können, wer die Bedürftigsten unter uns sind. Viele der geflüchteten Menschen sind erst vor Kurzem in Österreich angekommen und sind auf unsere Hilfe angewiesen. Ihr sollt im Folgenden nun deshalb darüber informiert werden, wohin euer Geld letztendlich gekommen ist.
PS: Das die Flüchtlinge in Erdberg bis jetzt noch nichts von dem Geld erhalten haben, bedeutet nicht, dass wir sie auf unserem "Radar" ausblenden. Es bedeutet lediglich, dass wir uns zuerst um jene kümmern möchten, die vielleicht noch kein mediales Interesse und gesellschaftliche Aufmerksamkeit genossen haben und/oder neu hier sind.

In der Wohngemeinschaft in Gänserndorf von "Menschen Leben" wohnen etwa 18 unbegleitete Minderjährige, alle zwischen 14 und 18 Jahren. Durch die Wohnbetreuer erfuhren wir, dass die PCs vor Ort, die häufig von den Jugendlichen gebraucht werden, nicht mehr funktionstüchtig wären. Zudem würden sie sich Sport-und Fußballschuhe wünschen.
Um diesen Bedarf zu decken wurden

  • 100€ für zwei gebrauchte PCs samt Monitoren sowie
  • 180€ für 18 paar Schuhe

ausgegeben.



Während wir in unseren warmen vier Wänden schlafen dürfen, "leben" in Traiskirchen Tausende Menschen unter freiem Himmel. Um wenigstens ein paar Menschen einen halbwegs warmen Schlaf zu bescheren wurden nun:

  • 267€ für 24 Schlafsäcke

ausgegeben.