ÖH- BOKU und AEOEJ helfen!

Liebe Freunde,

Zeit ist das wertvollste Gut, was wir schenken können...


Die Aktion "#oehbokuhilft" startete Anfang Oktober mit der Meldung des Innenministeriums, in einem alten Gebäude der WU Flüchtlinge unterzubringen. Aufgrund der unmittelbaren Nähe zum Ausweichquartier der BOKU (Universität für Bodenkultur Wien) in der Augasse (das Haupthaus der BOKU, das Mendelhaus, wird generalsaniert und ist seit diesem Sommer vorübergehend geschlossen) entschloss sich die ÖH BOKU (HochschülerInnenschaft an der Universität für Bodenkultur) und das Rektorat der BOKU dazu, einer Hilfsaktion auf die Beine zu stellen.

 

In mehreren Treffen konnten Ideen und Wünsche zu einem Plan konkreter Aktivitäten ausgebaut werden: Wöchentlich möchte man sich von nun an mit den Flüchtlingen treffen, um gemeinsam zu sporteln und zu basteln, zu kochen und zu singen, Ausflüge zu machen oder einfach nur bei Kaffee und Kuchen Zeit gemeinsam zu verbringen. Dabei brachten sich bisher nicht nur BOKU-Studierende ein, sondern auch Studierende anderer Universitäten, Freunde und Bekannte und Mitglieder der AEOEJ. Unterstützung holte man sich zudem von Flüchtlingsorganisationen wie Karma und Caritas. Es fanden auch schon mehrere Treffen mit der Betreiberfirma des Flüchtlingsheims statt, bei denen die letzten organisatorischen Fragen geklärt werden konnten - nun kann es endlich losgehen!

 

Deshalb helfen wir bei der Organisation von interkulturellen Kochabenden, sportlichen Aktivitäten, Spielabenden, Ausflügen, Museumsbesuchen, Sprachkursen und Sprachtandems um auf Augenhöhe voneinander zu lernen.

 

Auf dieser Seite werden wir euch laufend über anstehende Aktivitäten informieren!

An dieser Stelle auch ein warmes Dankeschön an die ÖH-Boku, die von der ersten Minute an hinter der Idee standen und sie mit Leib und Seele getragen haben.

Workshop zum Asylrecht in Österreich am 28.10.2014

Kommenden Dienstag (28.10.) um 18. Uhr bietet Herbert Langthaler von der Asylkoordination für uns einen Workshop zum Asylrecht in Österreich an. In einer Art Rollenspiel soll der Weg zu einem anerkannten Asylstatus nachgezeichnet werden.

Der Workshop wird im Seminarraum B1.11.1 in den BOKU-Räumlichkeiten in der Augasse stattfinden. Gerne könnt ihr auch FreundInnen mitnehmen!"

Wer nicht zum Workshop gehen konnte, kann die Präsentationsfolien gerne durchblättern. Definitiv empfehlenswert:

Download
Asylsystem in Österreich; Herbert Langthaler
Asylsytem_14.pdf
Adobe Acrobat Dokument 134.7 KB

Mittwoch- Bastelabende

Gibt es jemanden unter uns, der gerne mit Kindern bastelt und Mittwochs von 13-17 Uhr Lust hat, genau dies mit Flüchtlingskindern zu tun? Die einzigen Voraussetzung sind:
-der arabischen Sprache mächtig
-Spaß am Basteln mit Kindern 

die Person müsste nicht jeden Mittwoch anwesend sein, wäre aber dafür verantwortlich Ersatz zu finden. Bitte einfach melden!

Pack an!

Wenn du eine Idee hast, die du gerne verwirklichen würdest, oder bei einem der bereits bestehenden Aktivitäten mithelfen möchtest, so trage bitte Name und Kontaktinfo HIER ein.