Abschluss des Projekts: "Ein Herz für Syrien"

Liebe Freunde, nach dem Ende der letzten Aktion des Projektes ‚Ein Herz für Syrien‘ war es nun an der Zeit, die großzügigen Spenden wie versprochen an unseren Partnerverein in Ägypten ‚Verband für syrische Asylanten‘ zu übergeben. Als es dann so weit war, mussten wir leider feststellen, dass unser Partnerverein von der ägyptischen Regierung (trotz des Vorhandenseins aller rechtlichen Genehmigungen) verboten wurde. Alle drei Lagerhallen, in denen sich die Lebensmittel und die Sachspenden befanden wurden geschlossen. Auch das Bankkonto wurde geschlossen und es durften keine Spenden mehr angenommen werden. Trotz der großen Enttäuschung, nach so langer Zeit und viel harter Arbeit das versprochene Geld nicht spenden zu können, durften wir trotzdem das Ziel des Projektes nicht aus den Augen verlieren und haben kurzerhand neue Vereine gesucht, die das Geld annehmen und damit das Geplante in die Tat umsetzen können. Nach einer langen Suche, die sich über die Sommerferien streckte, haben wir eine im arabischen Raum sehr bekannte Hilfsorganisation gefunden, welche von der Idee begeistert war und gemeinsam mit uns arbeiten will: Die Hilfsorganisation "Resala". Nach der Absprache mit allen Vereinsmitgliedern haben wir dann auch beschlossen uns der aktuellen Lage anzupassen. Besonders in den letzten Monaten hat sich die Zuwanderung vieler syrischer Flüchtlinge in Wien verstärkt. Beschlossen wurde infolgedessen, dass ein Teil des Geldes an die Hilfsorganisation 'Resala' geht, die das Geld auf zwei Projekte aufteilen wird. Der andere Teil des Geldes wird für nützliche Projekte an die syrischen Flüchtlinge in Wien gehen. (HIER halten wir euch über Projekte in Österreich am Laufenden)

Gesamtsumme gespendeter Gelder: 1410€

  • Update: Insgesamt wurden 360€ an "Resala" überwiesen. Da der Verein Resala jedoch Probleme hatte die Projekte umzusetzen wurde das Geld zurücküberwiesen. Wir händigten den Betrag dann einer Privatperson aus, die damit mehrere syrische Flüchtlingsfamilien unterstützen konnte.
  • Update: 150€ wurden für Material gebraucht, welches im Zuge der Bastelabende mit Flüchtlingskindern in der Althanstraße (in Zusammenarbeit mit der ÖH-BOKU).
  • Update: 60€ wurden für die Einrichtung der Homepage vom "Austrian Network for Refugees" (Webserver und Domain) gespendet sowie weitere 12€ für zusätzliche Serverkosten (zweite Emailadresse)
  • Update: Weitere 40€ wurden für insgesamt zwei neue Ventilatoren gespendet, welche an die Flüchtlinge in der Zinnergasse übergeben wurden.
  • Update: 100€ gingen an "Dringender Spendenaufruf für Flüchtlinge in Österreich"

Kommentar schreiben

Kommentare: 0